Ein einsamer, älterer, verwahrloster und im Leben gescheiterter Mann findet im Müll ein Baby, dass von seiner verzweifelten Mutter dort ausgesetzt wurde. Er nimmt dieses Baby zu sich und damit verändert sich nicht nur sein Leben, sondern auch das von Menschen, die er bis dahin nie wahrgenommen hat.
Klingt märchenhaft und ist es auch: zauberhaft, berührend und einfach richtig schön.
Glückskind ist für mich ein Glücksgriff und ein unbedingter Tipp für wunderbare Lesestunden.

Bücher, die so ein gutes Gefühl hinterlassen sind: ebenschoen

 eure


 

Menü