Der Herbst kommt mit leisen Schritten und die Saison des “toxischen Sitzens” kann eingeläutet werden.
Es ist ja sooo gemütlich auf dem Sofa, so herrlich kuschelig. Leider ist das aber genau das, was dem Stress in die Hände spielt. Denn der Ärger mit dem Partner, Chef oder der Hauskatze kann ideal mit Bewegung kompensiert werden. So können sich die fiesen Stresshormone erst gar nicht festsetzen und naja die Kalorien sich erst gar nicht an der Hüfte festklammern. Nicht unbekannt?

Darum möchte ich euch heute einen Helfer vorstellen, der euch motiviert: einen Schrittzähler.
Der kleine Bursche kann es nämlich schaffen euch zu motivieren, daran zu erinnern, dass da ja noch was war…laufen????!!!
Experten raten jeden Tag 10.000 Schritte zu machen. Doch allein mit der Hälfte seid ihr schon gut dabei. Steigerung nach oben nicht ausgeschlossen. Es macht eben Spaß, den FortSCHRITTEN im wahrsten Sinne zuzusehen. Und mit dem guten Gewissen heute etwas bewegtzu haben, schläft es sicher auch besser.
Empfehlungen von Geräten kann ich hier nicht aussprechen, da guckt ihr besser selbst. Es gibt inzwischen auch Schrittzähler Apps, also für jeden etwas dabei.
Viele Spaß beim zählen lassen.
Eure

Menü